PrettY

Jugendspezifische Angebote der Gesundheitsförderung. Digitale Gesundheitsangebote für Kinder und Jugendliche

Das primäre Ziel des PrettY-Projekts ist die Erlangung eines umfassenderen theoretischen und empirischen Verständnisses von eHealth Literacy. Mit Blick auf das von der Universität Bielefeld durchgeführte Grundlagenforschungsprojekt TeCoMo geht es auch im PrettY-Projekt zunächst um eine systematische Analyse der Forschungsliteratur, allerdings im Kontext der Bestimmung von Health Literacy im Rahmen digitaler Medien wie Internet oder Handys/Tablets. Im Vordergrund steht beim PrettY-Projekt der Zusammenhang zwischen eHealth Literacy bei Kindern und Jugendlichen und Phänomenen gesundheitlicher Ungleichheiten. Zu diesem Zweck werden wir neben der Aufarbeitung der Forschungsliteratur die digitalen gesundheitsbezogenen Angebote für Kinder und Jugendlichen daraufhin analysieren, ob sie zur Herstellung von Health Literacy insgesamt einen Beitrag leisten oder ob sie bereits durch Sprache und Komplexität selbst voraussetzungsreich sind und so dazu beitragen, gesundheitliche Ungleichheiten bei Kindern und Jugendlichen gerade zu vergrößern. Auf der Basis dieser beiden Aspekte, erstens des Forschungsreviews, zweitens der Untersuchung von digitalen gesundheitsbezogenen Informationsangeboten ist die Formulierung von Policy-Empfehlungen vorgesehen.

KontaktInstitutionEMail
Prof. Dr. Uwe Bittlingmayer
-Teilprojektleitung-
Pädagogische Hochschule Freiburg
uwe.bittlingmayer@ph-freiburg.de
Inga Dobbratz
Pädagogische Hochschule Freiburg
inga.dobbratz@ph-freiburg.de