ELMi

eHealth Literacy und Gesundheit von Minoritäten: Eine ethnographische Untersuchung zum gesundheitsbezogenen Nutzen von neuen Medien unter benachteiligten Jugendlichen mit türkischem und afghanischem Migrationshin- tergrund

Das Hauptziel des ELMi-Projektes ist es, erste Erkenntnisse über die tägliche Nutzung digitaler Angeboten von Gesundheitsinformationen bei benachteiligten Jugendlichen zu erhalten. Dieses Teilprojekt konzentriert sich dabei auf Jugendliche mit afghanischem oder türkischem Migrationshintergrund mit einem niedrigen sozioökonomischen Status.

Die wichtigsten Forschungsfragen lauten: Welche Kompetenzen haben Jugendliche bei der Nutzung von eHealth-Angeboten? Bestehen signifikante Unterschiede zwischen dem aktuellen Forschungsstand über eHealth Literacy und den gewonnenen Erkenntnissen? Falls ein signifikanter Unterschied besteht, welche Kompetenzen haben die untersuchten Gruppen von Jugendlichen, die für eHealth Literacy relevant sind?

Durch das vorliegende Forschungsvorhaben erwarten wir (1) mehr Informationen über die tägliche und routinierte Handhabung von Jugendlichen mit eHealth Literacy und (2) gehen wir davon aus, dass Jugendliche mit einem niedrigen sozioökonomischen Status und einem Migrationshintergrund Kompetenzen haben, die in der Regel durch die kognitivtischen Literacy-Konzepte nicht sichtbar gemacht werden können.

KontaktInstitutionEMail
Prof. Dr. Uwe Bittlingmayer
-Teilprojektleitung-
Pädagogische Hochschule Freiburg
uwe.bittlingmayer@ph-freiburg.de
Zeynep Islertas
Pädagogische Hochschule Freiburg
zeynep.islertas@ph-freiburg.de
Elias Sahrai
Pädagogische Hochschule Freiburg
elias.sahrai@ph-freiburg.de