Tool-HLCA

Toolbox Health Literacy Interventions in Childhood and Adolescence (Tool-HLCA)

Kurzbeschreibung

In der zweiten HLCA-Förderphase befasst sich das Teilprojekt Tool-HLCA mit der Frage, wie die Health Literacy von Kindern- und Jugendlichen in Deutschland gefördert werden kann. Zentrale Komponenten sind (a) eine Recherche vorhandener Programme und Strategien, (b) die Entwicklung eines Instruments zur Bewertung von Qualität dieser sowie (c) die Entwicklung einer Methodenbox (Toolbox) zur Förderung von Health Literacy. Zur Zielgruppe gehören dabei sowohl Kinder im Grundschulalter als auch Jugendliche bis 18 Jahren.

 

Projektbeschreibung

Das Teilprojekt Tool-HLCA konzentriert sich auf die Frage ‚wie die Health Literacy von Kindern und Jugendlichen in Deutschland gefördert werden kann.

Das Teilprojekt beinhaltet eine umfangreiche Recherche von vorhandenen Strategien, Programmen und Maßnahmen für die Zielgruppe sowie die Analyse dieser mit ausgewählten Qualitätskriterien. Das übergeordnete Projektziel ist die Entwicklung einer Toolbox (Werkzeugkasten oder Methodenkoffer) für die Förderung von Health Literacy im Kindes- und Jugendalter. Zentrale Bestandteile der Toolbox sind:

  1. die Ergebnisse der Bestandsaufnahme und die Bewertung verfügbarer Health Literacy-Programme und Strategien für Kinder und Jugendliche;
  2. validierte Kriterien zur Bewertung und Einschätzung der Qualität der Programme sowie Hinweise zu deren Übertragbarkeit auf bestimmte Kontexte;
  3. konkrete Hilfestellungen und Empfehlungen für die Planung, Durchführung und Evaluation von Interventionen zur Förderung von Health Literacy in der Zielgruppe.

Die Toolbox richtet sich besonders an verschiedene Akteur_innen in der Forschung und Praxis. Die Toolbox kann daher genutzt werden, um (1) die Anwendbarkeit und die Qualität der verfügbaren Health Literacy-Programme und Strategien zu bewerten und (2) als ‚Baukasten‘ mit anwendungsfreundlichen Methoden und Hilfestellungen für Förderung von Health Literacy bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland genutzt zu werden.

Das Teilprojekt Tool-HLCA knüpft an die Forschungsarbeiten des Vorgängerprojekts „TeCoMo“ (erste HLCA-Förderphase 2015-18) an: die Erkenntnisse zum konzeptionellen Verständnis von Health Literacy im Kindes- und Jugendalter stellen die konzeptionelle Grundlage für Tool-HLCA dar. Im HLCA-Verbund arbeitet Tool-HLCA sehr eng mit den anderen Teilprojekten zusammen, da die Projekte sowohl während der Durchführung als auch der Dissemination der Ergebnisse voneinander profitieren.

KontaktInstitutEMail
Janine Bröder
Universität Bielefeld
janine.broeder[at]uni-bielefeld.de